Recycling Technik für Südkorea

Die A.R.T. Recycling Technik GmbH (Bad Oeynhausen), Anbieter von komplexen Recyclinganlagen zur Herstellung hochwertiger Produkte aus Kunststoffabfällen, hat im Frühjahr 2002 eine neue Anlage zur Verarbeitung stark verschmutzter Landwirtschaftsfolien in der Provinz Kwang-Ju in Südkorea in Betrieb genommen.

Die bis zu 100 Meter langen Folienbahnen werden über einen Shredder zerkleinert, gewaschen, mechanisch getrocknet und über eine thermische Trocknung der Siloanlage zugeführt.

Um die Produkte mit einer hohen Festigkeit herstellen zu können, werden die getrockneten Folienflakes mit Naturfasern zu einer speziell entwickelten Rezeptur gemischt und über eine Pelletpresse kompaktiert.

Die Weiterverarbeitung der Pellets erfolgt über einen weitestgehend neu konstruierten Profilrotor R16 - 3000, auf dem bis zu 16 Profile unterschiedlicher Querschnitte in wassergekühlten Werkzeugen mit einer Länge bis zu 3.000 mm produziert werden können.

Auf einer zweiten Linie werden dreidimensionale Formteile wie Bankfüße, Banksitze und Rasengittersteine hergestellt.

Die Gesamtkapazität der Aufbereitung liegt bei etwa 1.500 kg verschmutzter Folie pro Stunde, auf den Extruderlinien können zur Zeit etwa 500 - 600 kg/h verarbeitet werden.

Die hergestellten Profile, Bretter, Spielgeräte, Zaun- und Begrenzungspfosten, Tische und Bänke gehen zum großen Teil an die Kommunen, die mit diesen Produkten erheblich zur Erhöhung der Lebensqualität in den Städten beitragen.